copyright 2007 municipality of Nafplio
info@nafplio-tour.gr
created by Tool Ltd
managed by Radiant S.A.
Περιήγηση στο Ναύπλιο
Virtual Tour of Nafplio
Tour Guidé ă Nauplie
Rundgang in Nauplia
Visita a Nauplio

Nauplia (allgemein)
Alte Stadt (allgemein)
Der Vorort Pronia
Die Allerheiligenkirche
Der Löwe der Bayern
Grabdenkmäler auf dem Friedhof von Nauplia
Die Wohnsiedlung „Neu Byzanz“
Der Fachbereich für Theaterstudien der Universität Peloponnes
Die Nationalpinakothek – Museum Alexandros Soutzos – Abteilung Nauplia
Das Elterhaus von Nikos Karouzos
Der Bahnhofspark – Die städtische Musikschule 'Konstantinos Nonis' – Das Museum für Kinder „Stathmos“
Der Kolokotronis Park
Der Palamidis
Der Staikopoulospark
Das Landtor
Der Schutzwehrturm Grimani
Der Gerichtspalast
Der Kapodistriasplatz
Das Haus Armansperg
Die Akronauplia
Der Platz der drei Admirale
Das Rathaus
Die „Große Strasse“
Das Kriegsmuseum
Die Bischofkirche des Heiligen Georgios
Der Verein für Fortschritt in Nauplia – „Palamidis“
Die Katholische Kirche der“ Verklärung Christ“
Der Platz des Heiligen Spiridon
Die Kirche des Heiligen Spiridon
Die Kirche der Heiligen Sofia
Das Sagredotor
Der Verfassungsplatz
Das Archäologische Museum
Das Regierungsgebäude
Das türkische Mendreses – Die Gefängnisse von Leonhard
Das „Trianon“
Die Wohnsiedlung – „Gialou“
Peloponnesische Stiftung für Volkskunde und Museum Vassilios Papantoniou
Die Kunsthalle Nauplias
Öffentliche Zentralbibliothek von Nauplia „Palamidis“
Die Kirche des Heiligen Nikolaos
Der Platz der Freunde Griechenlands
Das Zollamt
Die Jungfrauenkirche
Die Uferpromenade
Der Schutzwehrturm „Die Fünf Brüder“
Das Bourtzi
Der Arvanitiarundwanderweg
Die Siedlung – Psaromachalas
Die Kirche des Heiligen Anastasios
Die Bucht von Karathona
Das Heilige Kloster (Agia Moni)
Ausstellungsraum der Alpha Bank

Die Kirche der Heiligen Sofia


Wenn man in der malerischen Wohnsiedlung Psaromachalas den Treppenweg der Lambrynidou – Strasse hinaufsteigt, trifft man auf eine der ältesten noch erhaltenen Kirchen der Stadt. Die kleine, einräumige Kuppelkirche, ist der Heiligen Sofia gewidmet. Da einige architektonischen Teile der Kirche im byzantinischen Baustil gefertigten sind, ist nicht auszuschließen, dass der Bau der kleinen Kirche bis in die byzantinische Zeit zurückreicht. Als Nauplia 1715 von den Türken erobert wurde, untersagten sie den Betrieb einer christlichen Kirche innerhalb der ummauerten Stadt. Die einzige Kirche, die als solche funktionieren durfte, war die kleine Allerheiligenkirche im Vorort Pronia. 1779 – 1780, wurde die Kirche der Heiligen Sofia von Chasan – Pascha, nach Vermittlung seines griechischen Übersetzers, Nikolaos Mavrogenis, zur Feier des Gottesdienstes für die innerhalb der Stadtmauern wohnenden Christen zur Verfügung gestellt. Sie war seither die einzige christliche Kirche die innerhalb der Stadtmauern als solche funktionieren durfte. Nach der Befreiung Nauplias, wurde die kleine Kirche der Heiligen Sofia 1825 mit finanzieller Unterstützung des Festungskommandanten Nauplias Nassos Fotomaras erneuert.