copyright 2007 municipality of Nafplio
info@nafplio-tour.gr
created by Tool Ltd
managed by Radiant S.A.
Περιήγηση στο Ναύπλιο
Virtual Tour of Nafplio
Tour Guidé ă Nauplie
Rundgang in Nauplia
Visita a Nauplio

Nauplia (allgemein)
Alte Stadt (allgemein)
Der Vorort Pronia
Die Allerheiligenkirche
Der Löwe der Bayern
Grabdenkmäler auf dem Friedhof von Nauplia
Die Wohnsiedlung „Neu Byzanz“
Der Fachbereich für Theaterstudien der Universität Peloponnes
Die Nationalpinakothek – Museum Alexandros Soutzos – Abteilung Nauplia
Das Elterhaus von Nikos Karouzos
Der Bahnhofspark – Die städtische Musikschule 'Konstantinos Nonis' – Das Museum für Kinder „Stathmos“
Der Kolokotronis Park
Der Palamidis
Der Staikopoulospark
Das Landtor
Der Schutzwehrturm Grimani
Der Gerichtspalast
Der Kapodistriasplatz
Das Haus Armansperg
Die Akronauplia
Der Platz der drei Admirale
Das Rathaus
Die „Große Strasse“
Das Kriegsmuseum
Die Bischofkirche des Heiligen Georgios
Der Verein für Fortschritt in Nauplia – „Palamidis“
Die Katholische Kirche der“ Verklärung Christ“
Der Platz des Heiligen Spiridon
Die Kirche des Heiligen Spiridon
Die Kirche der Heiligen Sofia
Das Sagredotor
Der Verfassungsplatz
Das Archäologische Museum
Das Regierungsgebäude
Das türkische Mendreses – Die Gefängnisse von Leonhard
Das „Trianon“
Die Wohnsiedlung – „Gialou“
Peloponnesische Stiftung für Volkskunde und Museum Vassilios Papantoniou
Die Kunsthalle Nauplias
Öffentliche Zentralbibliothek von Nauplia „Palamidis“
Die Kirche des Heiligen Nikolaos
Der Platz der Freunde Griechenlands
Das Zollamt
Die Jungfrauenkirche
Die Uferpromenade
Der Schutzwehrturm „Die Fünf Brüder“
Das Bourtzi
Der Arvanitiarundwanderweg
Die Siedlung – Psaromachalas
Die Kirche des Heiligen Anastasios
Die Bucht von Karathona
Das Heilige Kloster (Agia Moni)
Ausstellungsraum der Alpha Bank

Der Gerichtspalast


Der Gerichtspalast ist eine Schenkung des großen griechischen Führers Andreas Syggros. Es wurde 1911 nach Plänen von Anastasios Stamatiadis gebaut. In dem Gebäude, das architektonisch dem Neoklassizistischen Stil folgt, ist heute das Berufungsgericht untergebracht. Der Palasteingang ist mit den Büsten von Anastasios Polyzoidis und Georgios Tertsetis geschmückt, zwei herausragenden Persönlichkeiten der griechischen Gerichtsbarkeit, die ihr mit beispielhafter Konsequenz dienten. Beide wurden bekannt durch ihre unbeugsame Haltung in den Prozessen gegen die Waffenführer der griechischen Revolution Theodoros Kolokotronis, Dimitrios Plapoutas und anderen, die 1834 der Verschwörung gegen das Vizekönigtum angeklagt waren. Der Gerichtspräsident Anastasios Polyzoidis und der Richter Georgios Tertsetis weigerten sich die Prozessurteile, in denen die Hinrichtung der beiden Waffenführer beschlossen wurde, zu unterschreiben. Beide wurden wegen ihrer tapferen Haltung ihrer Ämter enthoben. Später rehabilitiert, konnten sie wieder ihren Verpflichtungen innerhalb der Gerichtsbarkeit nachkommen. Im südlichen Teil des Gerichtsplatzes befindet sich das Denkmal des unter dem Namen Nikitaras bekannt gewordenen griechischen Revolutionshelden. Nikitas Stamatelopoulos, wie sein richtiger Name war, galt als großer Kämpfer. Er war für einige Zeit sogar Befehlshaber während der Belagerung Nauplias. Das Denkmal von Nikitaras wurde 1926 von Aspasia Potamianou, auf Wunsch ihres Gatten, dem aus Nauplia stammenden Politiker Ilias Potamianos gebaut und hat die Gestalt einer Gedenksäule. Auf ihrem Sockel wird ein Relief wiedergegeben, dass eine Kampfszene wiedergibt, die Nikitaras zeigt, wie er mit seinem Messer einen reitenden türkischen Kämpfer tötet. Der Bildhauer, der das Denkmal entwarf, war Antonios Sochos, der Neffe von Lazaros Sochos, dem Schöpfer der Statue von Kolokotronis. Es scheint so, dass Sochos durch eine Szene auf einer Wandmalerei von Peter von Es inspiriert wurde, die Nikitaras in der Schlacht von Dervenakia zeigt. Auf der Rückansicht der Gedenksäule sind Verse des großen griechischen Dichters Kostis Palamas eingraviert, die Nikitaras gewidmet sind.