copyright 2007 municipality of Nafplio
info@nafplio-tour.gr
created by Tool Ltd
managed by Radiant S.A.
Περιήγηση στο Ναύπλιο
Virtual Tour of Nafplio
Tour Guidé ă Nauplie
Rundgang in Nauplia
Visita a Nauplio

Nauplia (allgemein)
Alte Stadt (allgemein)
Der Vorort Pronia
Die Allerheiligenkirche
Der Löwe der Bayern
Grabdenkmäler auf dem Friedhof von Nauplia
Die Wohnsiedlung „Neu Byzanz“
Der Fachbereich für Theaterstudien der Universität Peloponnes
Die Nationalpinakothek – Museum Alexandros Soutzos – Abteilung Nauplia
Das Elterhaus von Nikos Karouzos
Der Bahnhofspark – Die städtische Musikschule 'Konstantinos Nonis' – Das Museum für Kinder „Stathmos“
Der Kolokotronis Park
Der Palamidis
Der Staikopoulospark
Das Landtor
Der Schutzwehrturm Grimani
Der Gerichtspalast
Der Kapodistriasplatz
Das Haus Armansperg
Die Akronauplia
Der Platz der drei Admirale
Das Rathaus
Die „Große Strasse“
Das Kriegsmuseum
Die Bischofkirche des Heiligen Georgios
Der Verein für Fortschritt in Nauplia – „Palamidis“
Die Katholische Kirche der“ Verklärung Christ“
Der Platz des Heiligen Spiridon
Die Kirche des Heiligen Spiridon
Die Kirche der Heiligen Sofia
Das Sagredotor
Der Verfassungsplatz
Das Archäologische Museum
Das Regierungsgebäude
Das türkische Mendreses – Die Gefängnisse von Leonhard
Das „Trianon“
Die Wohnsiedlung – „Gialou“
Peloponnesische Stiftung für Volkskunde und Museum Vassilios Papantoniou
Die Kunsthalle Nauplias
Öffentliche Zentralbibliothek von Nauplia „Palamidis“
Die Kirche des Heiligen Nikolaos
Der Platz der Freunde Griechenlands
Das Zollamt
Die Jungfrauenkirche
Die Uferpromenade
Der Schutzwehrturm „Die Fünf Brüder“
Das Bourtzi
Der Arvanitiarundwanderweg
Die Siedlung – Psaromachalas
Die Kirche des Heiligen Anastasios
Die Bucht von Karathona
Das Heilige Kloster (Agia Moni)
Ausstellungsraum der Alpha Bank

Das Rathaus


Das Restaurierte Gebäude am Platz der drei Admirale, in dem heute das Rathaus untergebracht ist, kann auf eine lange und interessante Geschichte zurückblicken. Es handelt sich um ein zweistöckiges neoklassizistisches Gebäude mit symmetrisch gestalteter Fassade und einem zentral thronenden Giebel. Es wurde 1857 gebaut, um das Gymnasium Nauplias dort unterzubringen, das 1833 zur Zeit König Ottos gegründet wurde. Das Gymnasiumsgebäude war ursprünglich einstöckig. 1893 wurde ein zweiter Stock hinzugefügt, um in dem Gebäude auch die griechische Schule unterzubringen. Das Gymnasium zog daraufhin in den ersten und zweiten Stock um, während die griechische Schule im Erdgeschoss untergebracht wurde. Das Gymnasium von Nauplia war das zweite Gebäude Griechenlands, das ausdrücklich für eine öffentliche Schule des mittleren Bildungsweges gebaut wurde. Die erste Schule dieser Art befand sich in Ermoupolis auf der Insel Syros. Trotz allem wies das Gebäude einige Mängel auf. Es war dunkel und schlecht belüftet und hatte außerdem keinen Innenhof. Vor dem Gebäude befand sich ein Garten, in dem sich die Schüler in den Pausen aufhielten. 1935 wurde das Gebäude geräumt und das Gymnasium zog genau gegenüber, in ein eigens dafür neu errichtetes Gebäude in der Amaliastrasse um. Seither hat das alte Gymnasialgebäude seine Funktion oft gewechselt. Im Jahr 1992 wurde es rund um erneuert und beherbergt nun das Rathaus der Stadt.